Aus- und Weiterbildung: Duvenbeck-Akademie präsentiert Kurs-Programm 2012

Eingang zur Duvenbeck-Akademie am Standort Bocholt. Zum Herunterladen bitte anklicken. Quelle: KfdM

Bocholt, 25. Oktober 2011 – Die behördlich anerkannte Akademie der in Bocholt beheimateten Duvenbeck Unternehmensgruppe wird in Kürze das Kurs-Programm für das Jahr 2012 mit allen Bezeichnungen, Inhalten und Terminen der Fortbildungsangebote herausgeben. Damit können Transportunternehmer und Fuhrparkbetreiber rechtzeitig beim Bundesamt für den Güterverkehr (BAG) die Fördergelder aus den Programmen „Aus- und Weiterbildung“ beantragen. Anträge können noch bis zum 15. Januar 2012 gestellt werden. Beim Ausfüllen der Formulare gibt die Duvenbeck-Akademie gerne und unverbindlich Hilfestellung. Kleine und mittlere Unternehmen bekommen auch im Jahr 2012 wieder bis zu 70 Prozent der Fortbildungskosten erstattet. Der maximale Förderbetrag beträgt zwei Millionen Euro pro Unternehmen.
Text als WORD-Datei: PI_Duvenbeck_Akademie_1011
Das Kurs-Angebot der Duvenbeck-Akademie reicht von der Ausbildung zum Berufskraftfahrer (IHK) über die fünf Module der Berufskraftfahrer·Qualifizierung gemäß Berufskraftfahrer-qualifizierungsgesetz (BKrFQG) bis hin zur Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer. Seminare für die Ladungssicherung, Eco-Trainings mit definierten Referenzstrecken und Unterweisungen zum Thema „Lenk- und Ruhezeiten“ sowie den richtigen Umgang mit dem Digitalen Tachografen runden das praxisnahe Programm ab.
Die Duvenbeck-Akademie wurde im Jahr 2007 gegründet, um den steigenden Anforderungen an die Qualität der eigenen Fahrer sowie den gesetzlichen Anforderungen des BKrFQG gerecht zu werden. Seitdem wurden bereits mehr als 500 Mitarbeiter der Spedition bei Duvenbeck geschult. Die Erfolge zeigen sich nicht zuletzt auch in einem deutlich gesunkenen Dieselverbrauch. Bereits 30 Prozent der Absolventen stammen aus anderen Unternehmen. „Diesen Anteil wollen wir in Zukunft an unseren fünf Akademie-Standorten deutlich steigern“, sagt Frank Schneider, der bei Duvenbeck die Bereiche Fuhrparkbetreuung, Aus- und Weiterbildung und Arbeitssicherheit verantwortet.
Anerkannte Ausbildungsstätten bestehen in Bocholt, Baden Baden, Peine, Gerolstein und Leipzig. Damit ist Duvenbeck in Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Baden Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Sachsen als Ausbildungsbetrieb anerkannt. In diesen Ländern bietet Duvenbeck auf Wunsch auch Inhouse-Schulungen an. Die Beliebtheit der Schulungen bei den Fahrern lässt sich vor allem auf die große Praxisnähe und die große Erfahrung der internen und externen Dozenten zurückführen. „Wir wissen, wo die Schwachpunkte liegen“, bekräftigt Schneider. Schließlich sei die Akademie Teil der Duvenbeck Unternehmensgruppe, einem mittelständischem Logistikdienstleister mit Tätigkeitsschwerpunkten in der Automobil- und Zulieferindustrie sowie der Kunststoffbranche und Getränkeindustrie.
Heute beschäftigt die Gruppe rund 2.200 Mitarbeiter, die im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 220 Millionen Euro erwirtschafteten. Der größte Teil der Erlöse stammt aus dem Transportgeschäft, das mit 850 ziehenden und 1.218 gezogenen Einheiten sowie 750 Wechselbrücken durchgeführt wird. Duvenbeck ist in acht Ländern mit insgesamt 28 eigenen Standorten vertreten. Neben Deutschland ist das Unternehmen in Österreich, Tschechien, Spanien, Ungarn, Polen, Rumänien und der Slowakei aktiv. Infos unter www.duvenbeck.de.
Pressekontakt:
Marcus Walter
KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Sudetenweg 12
85375 Neufahrn
Tel. 08165 / 999 38 43
E-Mail: walter@kfdm.eu
www.kfdm.eu