Logistikdienstleister: Kukla France startet in Calais

Tom Lokere (47) ist Geschäftsführer von Kukla France mit Sitz in Calais.

München, 16. März 2022 – Mit Gründung einer Niederlassung in Calais ist die Spedition Robert Kukla seit Februar auch in Frankreich vertreten. Kukla France erweitert das Netzwerk des Münchner Logistikdienstleisters auf insgesamt 12 Niederlassungen in 9 Ländern. „2021 ist die Kukla-Gruppe rein organisch um 25 Prozent gewachsen. Mit unserem Engagement in Frankreich wollen wir diesen Kurs fortsetzen“, betont Gruppen CEO Knut Sander.

Ziel von Kukla France ist der kontinuierliche Ausbau der Transport- und Logistikdienstleistungen von und nach Frankreich. Zu den Schwerpunkten gehören intermodale Verkehre, die internationale Getränkelogistik in enger Kooperation mit der britischen Robert Kukla UK Ltd. sowie das Organisieren von Transporten auf der letzten Meile. Vor diesem Hintergrund will Kukla France mittelfristig auch in eigene Trailer investieren.

„Frankreich hat viele Regionen ohne gute intermodale Verbindungen und benötigt daher LKW-Kapazitäten für die erste und letzte Meile“, erklärt Tom Lokere, Geschäftsführer von Kukla France. Lokere verfügt über langjährige Erfahrungen und ein großes Netzwerk in der Transport- und Logistikbranche. Zu seinen Spezialgebieten gehören der französische Markt sowie die Bereiche Trucking und intermodale Verkehre. „Das dynamische Management der Kukla-Gruppe mit seinen vielen Gestaltungsmöglichkeiten und dem starken internationalen Wachstum haben mich davon überzeugt, dass hier meine berufliche Zukunft liegt“, berichtet Lokere.

Neben seiner Ausbildung im Speditionswesen verfügt Lokere über einen Abschluss als Executive MBA der Stockholm School of Economics (SSE). Außerdem absolvierte der 47-Jährige an der Universität von Oxford einen Studiengang für Internationales Finanzwesen und Blockchain-Technologie.

Die Gründung von Kukla France zählt zu den wichtigsten Investitionen der Kukla-Gruppe innerhalb der vergangenen zehn Jahre. „Wer in Frankreich erfolgreich sein will, muss mit einer eigenen Niederlassung vor Ort sein“, ist Sander überzeugt. Mit einem Exportvolumen von 105,3 Mrd. EUR im Jahr 2020 ist Frankreich einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands. Diesem Wert stehen Importe aus Frankreich in Höhe von 65 Milliarden Euro gegenüber.

Kulka France ist ein Joint Venture der Kukla-Gruppe. Die Mehrheit der Anteile besitzt die Robert Kukla GmbH in München. Die britische Robert Kukla UK Ltd.. und Tom Lokere gehören ebenfalls zu den Gesellschaftern. Damit folgt Kukla seinem Prinzip, alle Geschäftsführer der Niederlassungen am Unternehmenserfolg zu beteiligen.

Die Robert Kukla GmbH Internationale Spedition ist spezialisiert auf multimodale und intermodale Verkehre, Tank-Verkehre sowie Lkw-Verkehre weltweit und verfügt über große Erfahrung in der Lager-Logistik. Der Münchner Logistikdienstleister verfügt über Niederlassungen in Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Mailand, Breda, Stockholm, Bilbao, Lissabon, London, Calais und Thessaloniki. Kukla existiert seit 1941, arbeitet weltweit mit einem dichten Netz von leistungsstarken Kooperationspartnern und beschäftigt an allen Standorten rund 200 Mitarbeiter. Weitere Infos unter www.kukla-spedition.com.

Pressekontakte:

Robert Kukla GmbH – Internationale SpeditionKfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Knut Sander
Kochelseestr. 8 -10
D-81371 München
Tel. +49 89 747480-0
E-Mail k.sander@kukla-spedition.com
www.kukla-spedition.com
Marcus Walter
Schulstraße 29
D-84183 Niederviehbach
Tel.: +49 8702 / 948 174
Mobil: 0170 / 77 36 70 5
E-Mail: walter@kfdm.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.